Luisenthaler SV e.V. Abteilung Fußball

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga St. 1, 5.ST

FSV Waltershausen II   Luisenthaler SV
FSV Waltershausen II 2 : 3 Luisenthaler SV
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga St. 1   ::   5.ST   ::   30.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sascha Fröhlich, Frederick Steingräber

Assists

Eric Nußbicker, Adrian Schmolke, Martin Seeber

Zuschauer

36

Torfolge

1:0 (10.min) - FSV Waltershausen II
2:0 (24.min) - FSV Waltershausen II
2:1 (27.min) - Frederick Steingräber (Eric Nußbicker)
2:2 (66.min) - Sascha Fröhlich (Martin Seeber)
2:3 (90+3.min) - Sascha Fröhlich (Adrian Schmolke)

Sieg der Moral

Die Vorzeichen beim Auswärtsspiel unseres Tabellennachbarn waren sehr schlecht, denn die Ausfallliste nimmt aktuell ungeahnte Formen an. Nun kam auch noch Tim Schatz, Jens Umbreit und Lucas Nizold kurzfristig zu den bereits länger Fehlenden hinzu. Die Mannschaft musste wieder umgebaut werden. Und der Glaube vorm Spiel schien auch nicht wirklich da zu sein. Waltershausen begann mit viel Ballbesitz und zwang uns immer wieder in die Defensive. Unsere Staffelung, Ordnung und auch Körpersprache war erschreckend. So luden wir den Gastgeber zur 2:0 Führung ein. Andy Mildner verhinderte gar das 0:3. Doch wie aus dem Nichts erzielten wir den Anschlusstreffer durch Fred in der 27. Minute. Die Mannschaft gewann etwas Sicherheit, konnte jedoch kaum das vorhandene Potential abrufen. Ein neuer Plan musste in Halbzeit 2 her. Mit Sascha Fröhlich kam ein Stoßstürmer und wir agierten etwas tiefer mit engeren Abständen. Man merkte schnell, dass wir so voll im Spiel waren. Die Hausherren hatten kaum Lösungen und der Ball lief. Joker Fröhlich stach zum 2:2, nachdem Martin den Ball zuvor an die Latte köpfte. Martin agierte im Mittelfeld absolut auffällig und nahm die Chefrolle ausgezeichnet an. Mit dem Punkt konnten wir theoretisch leben. Jedoch dezimierte sich Waltershausen in der 89. mit 2 Gelb Roten Karten selbst. Warum nicht einfach 3 Punkte? Dachte sich unser Joker Sascha, der den abgewehrten Schuss von Adrian Schmolke trocken zum 3:2 Siegtreffer einnetzte.
Am Mittwoch gehts zu Hause gegen Sundhausen weiter.


Zurück