Luisenthaler SV e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 5.ST

TSV Sundhausen   Luisenthaler SV
TSV Sundhausen 5 : 4 Luisenthaler SV
(3 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   5.ST   ::   19.09.2021 (16:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Andre Sichardt, Martin Seeber, Frederick Steingräber, Sebastian Seeber

Assists

Martin Seeber

Wildes Spiel in Sundhausen

Zum zweiten mal nacheinander steht unsere Erste ohne Punkte da. In Sundhausen gab es am Ende eine 4:5 Niederlage, wobei vor allem die Cleverness der Gastgeber, welche konsequent unsere Fehler ausnutzten, letzlich spielentscheiden war.

Unser Team kam besser in die Begegnung und ging noch einer starken Willensleistung von Frederick Steingräber in Führung. Doch schon quasi im Gegenzug der Ausgleich als Pufe eine Bogenlampe im Strafraum per Kopf verwandelte. Bis zur Halbzeit erspielten wir uns noch einige Möglichkeiten, doch blieben wir meist nicht zwingend genug im Abschluss. Sundhausen hingegen nutzte abgezockt und überlegt unser Nachlässigkeiten aus und führte so bereits zur Halbzeit mit 3:1.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns einiges vor, stellten wieder auf unsere gewohnte Formation um, doch nach nach nur 3 Minuten verteidigten wir eine Flanke nicht konsequent genug und kassierten Gegentreffer Nummer 4. Positiv zu erwähnen ist das wir nie aufgaben und dran blieben. André Sichardt per Elfmeter und Flugkopfball brachte uns wieder heran. Doch eine erneute Schlafwageneinheit unserer Defensive ermöglichte den fünften Gegentreffer. Wir warfen nochmal alles nach vorne, doch da vor allem Sebastian Seeber heute sein kleines Privatduell gegen Kachel im Sundhäusener Tor verlor, der bestimmt 4-5 klarste Möglichkeiten vereitelte, kamen wir nur noch zum 4:5 Anschluss durch Martin Seeber. Allerdings hatten wir in der Schlussminuten noch die Möglichkeit zum Ausgleich, doch da sich eine Sundhäuser Defensivspieler geraden noch rechtzeitig in den Abschluss von Martin warf, blieb es bei der Auswärtspleite.

In der kommenden Woche, gegen die mit maximaler Punktausbeute gestartete Eintracht aus Gotha, gilt es unbedingt Defensiv wieder sicherer zu stehen, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen.