Luisenthaler SV e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 8.ST

FSV Wacker 03 Gotha II   Luisenthaler SV
FSV Wacker 03 Gotha II 7 : 3 Luisenthaler SV
(4 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   8.ST   ::   10.10.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Seeber, Sebastian Seeber, Andre Sichardt

Assists

Marco Schatz, Martin Seeber, Peter Seeber

Gelbe Karten

David Büchner, Andre Sichardt

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (2.min) - FSV Wacker 03 Gotha II
2:0 (12.min) - FSV Wacker 03 Gotha II per Kopfball
3:0 (24.min) - FSV Wacker 03 Gotha II
3:1 (25.min) - Andre Sichardt per Kopfball (Marco Schatz)
4:1 (26.min) - FSV Wacker 03 Gotha II
5:1 (48.min) - FSV Wacker 03 Gotha II
6:1 (51.min) - FSV Wacker 03 Gotha II
6:2 (73.min) - Martin Seeber per Kopfball (Peter Seeber)
6:3 (76.min) - Sebastian Seeber (Martin Seeber)
7:3 (88.min) - FSV Wacker 03 Gotha II

Klare Niederlage beim Spitzenreiter

Beim Tabellenersten aus Gotha gab es eine deutliche Niederlage. Viel wurde sich vor dem Spiel vorgenommen, doch schon nach 2 Minuten gespielter Zeit das meiste davon wieder vergessen. Nach einer schnellen Kombinationen der Wackeraner lag man bereits 0:1 hinten. Quasi im Gegenzug hätten wir ausgleichen müssen, doch der Heimkeeper parierte stark gegen Freddy. In der Folge übernahm der Tabellenführer die Spielkontrolle und erhöhte auf 3:0. Kurze Hoffnung keimte nach dem 3:1 Anschluss durch André auf, doch quasi im Gegenzug eine Duplizität des ersten und zweiten Gegentores zur erneuten 3 Toreführung. Wacker bis zur Halbzeit weiter das bessere Team.

Nach dem Wechsel erneut viele gute Vorsätze, doch wie gehabt sorgten defensive Schnitzer für 2 weitere schnelle Gegentore. Nun sah alles nach Debakel aus. Stattdessen zeigten wir Moral. Mit einigen Umstellungen bekamen wir mehr Zugriff und wurden Offensiv gefährlicher. Resultat darauf 2 Treffer durch Martin und Sebastian. Wacker wurde nun immer unruhiger, erzielte aber nach einem traumhaften Heber über unsere Abwehr, den der eingelaufenen Kehr zur 7:3 Entscheidung verwandelte, die endgültige Entscheidung.

Mehr war heute wahrscheinlich nicht für unser Team drin. Die blutjunge Gothaer Mannschaft präsentierte sich sowohl individuell (ua. mit Spielern der Ersten verstärkt) als auch mannschaftstaktisch besser als wir und wird in dieser Form mit großer Wahrscheinlichkeit in die Kreisoberliga aufsteigen und auch dort eine gute Rolle spielen.